Ruhe suchen und finden!

1heart - Veröffentlicht am 02.08.2019

Manchmal habe ich das Gefühl, das mein Leben immer hektischer wird. Hier noch schnell etwas einkaufen, dort nicht die Rabattaktion verpassen, da noch rasch etwas erledigen, und dann der ganz normale Alltagswahnsinn: Arbeiten, Kinder abholen, Essen kochen, Wäsche waschen, Haus putzen.... Oft frage ich mich, wie ich das alles schaffen soll? Wie all dem gerecht werden und das Leben darüber nicht verpassen? Wie finde ich Zeiten der Ruhe und des Auftankens? Die Bibel berichtet davon, dass Gott am Ende seines Schaffens, seiner Schöpfung ruhte (1. Mose 2,2).

Der große, ewige Gott, der Schöpfer aller Dinge – dieser allmächtige Gott ruhte sich aus, nachdem er alles erschaffen hatte. Brauchte er das? War er müde und erschöpft? Ich denke nicht. Gott nahm sich die Zeit, er wollte es tun. ER tat es auch als Beispiel für uns. Seine Auszeit am Ende der Arbeitswoche zeigt uns, dass es genauso sinnvoll ist: Arbeiten und Ruhen, Anspannung und Entspannung, etwas Schaffen und es dann in Ruhe betrachten und sich daran freuen. Und dann wieder neu starten. Ist das nicht ein wunderbares Vorbild für uns?

Gott setzt die Auszeit ganz oben auf die Liste unserer Lebensprioritäten. Gott will uns in Ruhe haben – nicht in Arbeitsüberlastung, Hektik, Nervosität und innerer Unruhe. Klar gehören solche Phasen auch zum Leben dazu. Aber wir brauchen den Grundton der Ruhe und des Friedens. Wir brauchen Orte der Ruhe und des Friedens, sich bewusst ausklinken aus dem Alltag und Ruhe suchen, ausspannen. Gott verspricht: „Jeder, der zu meiner Ruhe kommt, wird von seiner Arbeit ausruhen können“ (vgl. Hebräer 4,10). Gott möchte, dass wir zur Ruhe kommen, in der Bibel, Hebräer 4 Vers 11 heißt es: „Setzt alles daran, zu dieser Ruhe Gottes zu gelangen.“ ALLES!

In diesem Sinne wünschen wir dir Gottes Ruhe und Frieden in dieser wunderbaren Sommerzeit!

Simone vom 1HEART Team

zu den Art Boxen


zurück zur Blogübersicht

Beitrag kommentieren